ohne Anreise, ohne Prüfung

einfach kaufen!

Bescheinigungen zur Weiterbildung für Bus- und LKW-Fahrer nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz

Das neue Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) verpflichtet seit dem 10.09.2008 alle Busfahrer und seit dem 10.09.2009 alle Lkw-Fahrer zu regelmäßigen und tätigkeitsbezogenen Weiterbildungen.

Laut BKrFQG ist die vorgeschriebene Weiterbildung für Lkw-Fahrer in die folgenden drei Kenntnisbereiche unterteilt:

Kenntnisbereich 1
Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln

Kenntnisbereich 2
Anwendung der Vorschriften

Kenntnisbereich 3
Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung,Logistik

Aus diesen Kenntnisbereichen wurden fünf Weiterbildungsmodule entwickelt:

Modul 1: Eco-Training LKW

Modul 2: Sozialvorschriften für den Güterverkehr

Modul 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

Modul 4: Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger und Profi

Modul 5: Ladungssicherung

Die Weiterbildung aller 5 Module kann innerhalb einer Woche (35 Stunden) bei verschiedenen Anbietern, z.B. dem TÜV, erlangt werden.

Wir bieten Ihnen die Bescheinigung mit der Teilnahmebescheinigung nach BKrFQG ohne Anreise und ohne zeitraubende Schulung von einer Woche, zum Preis von 600 Euro an. Dieser Preis ist die normale Teilnehmergebühr verschiedener Anbieter. Sie erwerben alle Bescheinigungen für den Eintrag der Kennziffer 95 in Ihren Kartenführerschein.

Sollten Sie weitere Fragen haben, dann benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.


ACHTUNG: WAS SIE AUCH WISSEN SOLLTEN!


BKF-Module, Bus-Führerschein, LKW-Führerschein, Teilnahmebescheinigung nach BKrFQG, Kennziffer 95, MPU-Gutachten kaufen, EU-Führerscheine kaufen ohne Prüfung
Seit dem 19.01.2013 ist ein Wohnsitznachweis für mindestens einen Zweitwohnsitz in jedem EU-Land Pflicht in dem ein Führerschein beantragt wird! Diese Adresse wird im Führerschein eingetragen.


Englische Führerscheine sind auch nach dem Brexit in der gesamten EU gültig, genauso wie es auch Führerscheine aus Norwegen und der Schweiz sind!


Englische Wiedererteilungen werden in Deutschland und Österreich nicht anerkannt, damit diese Länder ihre MPU-Sanktionen durchsetzen können!


weiter lesen